Stichwort: Güterkraftverkehr

Verkehrte Welt: Mit über 600.000 Beschäftigten ist die Transport- und Logistikbranche ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für Deutschland; dennoch ist der Güterkraftverkehr seit den 50er Jahren das Angriffsziel der Verkehrspolitik. Aus dieser Negativstimmung versuchen die politisch Verantwortlichen dann – im wörtlichen Sinn – Kapital zu schlagen: Immer wieder werden neue Abgaben für Lkw gefordert.

Doch nicht nur die Politik muss stets aufs Neue vom Lkw überzeugt werden, auch die Öffentlichkeit macht ihn gern zum Buhmann. Deshalb wurde der Brummi zum Symbol und Sympathieträger des deutschen Lkw-Verkehrs – eine Figur mit hohem Wiedererkennungswert.

Das BGL-System für vertrauenswürdigen Straßengütertransport

 

zur Kampagne

Leistungen für Transportunternehmen

Kaum eine Branche ist so vielen Veränderungen unterworfen wie das Transport- und Logistikwesen – was gestern war, gilt heute nicht mehr. Daher ist es überlebenswichtig für ein Transportunternehmen, auf dem Laufenden zu bleiben.

Hier kommen wir ins Spiel. Wir liefern die Informationen und leisten die Beratung, die notwendig sind, um sowohl im Tagesgeschäft als auch bei Investitionsfragen die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Kostenfreie Informationen
  • Mitgliederrundschreiben, Eilrundschreiben und Newsletter:
    Hierin erfahren Sie alles über veränderte Rahmenbedingungen (z.B. neue Gesetze, Fördermittelregelungen) sowie internationale Fahrverbote, Verkehrsbehinderungen und Änderungen logistischer Systeme.
  • Informationsveranstaltungen zu den Themen Recht, Technik, Finanzen, Steuern, Fördermitteln
Kostenfreie Beratung
  • Förderprogramme:
    Wir beraten Sie, welche Programme für Ihr Unternehmen infrage kommen, stellen Formulare bereit und helfen beim Ausfüllen.
  • Investitionen:
    Wir klären auf, welche technischen Neuerungen wie am besten umgesetzt werden können.
  • Ladungssicherung und Gefahrgutbeförderung
  • Rechtsberatung:
    Arbeits-, Handels-, Transport- und Verkehrsrecht
  • Beratung in Standortfragen

Fachspartenleiter

Wolfgang Groß-Elsen

Fachspartenleiter Güterkraftverkehr

Elsen GmbH & Co. KG Int. Sped., Wittlich

Willi Scheidweiler

stellv. Fachspartenleiter Güterkraftverkehr

W. Scheidweiler GmbH, Bendorf

Aktuelle Meldungen

Güterkraftverkehr

von VDV Rheinland e.V. - A. Fumanti

www.udv.de

Wann kommen die Abbiegeassistenten? - Lkw-Hersteller sind gefordert

Der BGL fordert von Verordnungsgeber, Lkw- und Komponenten-Herstellern mehr Engagement bei konkreten Angeboten für Abbiegeassistenten.

Weiterlesen …

von VDV Rheinland e.V. - A. Fumanti

Diesel-Fahrverbot in Stuttgart vorerst gestoppt

Das Land Baden-Württemberg wird sich mit einer sogenannten Sprungrevision gegen das Urteil des Verwaltungsgerichts Stuttgart zum Luftreinhalteplan wehren. Das Urteil erhält damit keine Rechtskraft und wird vom Bundesverwaltungsgericht in Leipzig neu verhandelt.

Weiterlesen …

von VDV Rheinland e.V. - A. Fumanti

www.dvz.de

BAG-Maut: Blaue Säulen an Bundesstraßen dienen der Mautkontrolle

Mit Beginn der Mauteinführung auf allen Bundesstraßen – geplant ist die 2. Jahreshälfte 2018 – sollen auch die neuen „Blauen Säulen“ am Straßenrand in Betrieb gehen.

Weiterlesen …

von VDV Rheinland e.V. - A. Fumanti

Großraum und Schwertransporte – Katalog mit Handlungsvorschlägen für die Bearbeitung von Ausnahmegenehmigungen

In Ergänzung zum ersten Schreiben an die Landesverkehrsminister von Mitte Juli 2017, hat die Verbände-Initiative Großraum- und Schwertransporte einen Katalog mit Handlungsvorschlägen nachgereicht, der dazu beitragen soll den gravierenden Verzögerungen bei der Erteilung von Ausnahmegenehmigungen entgegen zu wirken.

Weiterlesen …

von VDV Rheinland e.V. - A. Fumanti

Abgasuntersuchung (AU) bei Kraftfahrzeugen neu geregelt

Nach dem „Dieselskandal“ soll insbesondere die Manipulation der Abgaswerte verhindert werden.
Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat deshalb die Abgasuntersuchung (AU) von Kraftfahrzeugen neu geregelt.

Weiterlesen …

von VDV Rheinland e.V. - A. Fumanti

Hamburger Hafen: Einführung des Lkw-Slotbuchungsverfahren (SBV) an den Terminals der HHLA

Die Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) informiert darüber, dass ab dem 29. November 2017, 7:00 Uhr ein gültiger Slot Voraussetzung für die Lkw-Abfertigung am Terminal ist. Das gilt für alle von der Vormeldepflicht betroffenen Transporte.

Weiterlesen …

von VDV Rheinland e.V. - A. Britz

Fahrverbote in Deutschland und angrenzenden Ländern im Oktober

Im Monat Oktober 2018 bestehenden die nachfolgend aufgeführten Fahrverbote für den Straßengüterverkehr:

Weiterlesen …

von VDV Rheinland e.V. - A. Britz

LKW-Kartell: Durchsetzung von Schadensersatzansprüchen mit der BGL-Lösung nur noch bis Ende September möglich

Der BGL weist alle Mitgliedsunternehmen darauf hin, dass die Anmeldefrist für die Teilnahme am Sammelverfahren am 30.09.2017 abläuft.

Weiterlesen …

von VDV Rheinland e.V. - A. Fumanti

BAG-Förderung: Stichtag für den Nachweis der zugelassenen schweren Nutzfahrzeuge festgelegt

Das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) hat für die Förderperiode 2018 für "De-minimis" und "Aus- und Weiterbildung" den Stichtag für den Nachweis der zugelassenen Nutzfahrzeuge auf den 1. Dezember 2017 festgelegt.

Weiterlesen …

von VDV Rheinland e.V. - A. Fumanti

Frankreich: Umweltzone im Großraum Straßburg ab 1. November 2017

Wie bereits Paris, Lyon und Grenoble wird auch Straßburg zum 1. November eine Umweltzone einführen. An Tagen mit hohen Schadstoffwerten in der Luft benötigen deshalb alle in den Großraum Straßburg einfahrenden Fahrzeuge (einschließlich LKW) eine Umweltplakette „Crit` Air“.

Weiterlesen …

von VDV Rheinland e.V. - A. Fumanti

Scheinselbständigkeit von Lkw-Fahrern

Das Sozialgericht Stuttgart hat mit einem aktuellen Urteil vom 25.04.2017 (Aktenzeichen S 2 R 1023/13) bestätigt, dass LKW-Fahrer, die bei ihrer Tätigkeit keinen eigenen LKW, sondern einen LKW des Auftraggebers nutzen, abhängig beschäftigt sind.

Weiterlesen …

von VDV Rheinland e.V. - A. Fumanti

Mauteinnahmen 2017 steigen weiter

Aufgrund der guten Konjunktur steigen auch die Mauteinnahmen. In den ersten sechs Monaten dieses Jahres wurden 227 Mio. EUR mehr eingenommen als im gleichen Zeitraum 2016.

Weiterlesen …

von VDV Rheinland e.V. - A. Fumanti

CEMT-Genehmigungen für das Jahr 2018

Die Antragsunterlagen für die Erteilung von CEMT-Jahresgenehmigungen für das Jahr 2018 können ab sofort bei den Außenstellen des Bundesamtes für Güterverkehr (für Rheinland-Pfalz in Mainz) angefordert werden.

Weiterlesen …

von VDV Rheinland e.V. - A. Fumanti

BLE-Ausschreibung: Lagerung von Interventionsweizen

Die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) schreibt die Lagerleistungen für Interventionsgetreide turnusmäßig aus.

Weiterlesen …

von VDV Rheinland e.V. - A. Fumanti

De-minimis 2017

Das BAG hat in das Förderprogramm „De-minimis 2017“ den Umbau/Umrüstung eines ursprünglichen Dieselantriebs zu einem Elektroantrieb wird neu aufgenommen.

Weiterlesen …

von VDV Rheinland e.V. - A. Fumanti

Landwirtschaftliche Lohnunternehmen brauchen eine EU-Lizenz

Das Bundesamt für Güterkraftverkehr (BAG) hat dem BGL nunmehr auf Nachfrage bestätigt, dass entgegen der vielfach geübten Praxis Transportdienstleistungen von landwirtschaftlichen Lohnunternehmen sehr wohl lizenzpflichtig sind.

Seit dem 1. Juni 2017 werden landwirtschaftliche Lohnunternehmen auf das Vorliegen einer ordnungsgemäßen EU-Lizenz oder nationalen Erlaubnis für den gewerblichen Güterkraftverkehr durch das BAG kontrolliert.

Weiterlesen …

von VDV Rheinland e.V. - A. Fumanti

ADR 2017 - Neue schriftliche Weisungen ab 1. Juli

Wir möchten nochmals darauf hinweisen, dass schriftliche Weisungen, die noch den bis zum 31. Dezember 2014 geltenden Vorschriften entsprechen (ADR 2013), nach den Übergangsvorschriften ab dem 30. Juni 2017 nicht mehr genutzt werden dürfen. Mit Ablauf der allgemeinen Übergangsfrist der Gefahrgutregelwerke gelten ab 1. Juli 2017 nur noch die schriftlichen Weisungen gemäß ADR 2017.

Weiterlesen …

von VDV Rheinland e.V. - A. Fumanti

Frankreich: Umweltplakette „Crit‘ Air“ in einigen Städten Pflicht

In die Städte Paris, Lyon und Grenoble  dürfen ab sofort nur noch Fahrzeuge mit einer Umweltplakette Crit‘ Air in die Umweltzonen einfahren.

Weiterlesen …

von VDV Rheinland e.V. - A. Fumanti

EU-Mobilitätspaket „Europa in Bewegung“ vorgestellt

Mit einem Maßnahmenpaket zur Modernisierung von Mobilität und Verkehr in Europa („Mobility Package“) treibt die Europäische Kommission eine Neustrukturierung des wettbewerbs-, sozial- und umweltpolitischen Ordnungsrahmens für den Straßengüterverkehr in der Staatengemeinschaft voran.

Weiterlesen …

von VDV Rheinland e.V. - A. Fumanti

www.dvz.de

Pkw-Maut: Europaweite Ausschreibung läuft

Das Bundesverkehrsministerium beginnt mit den Vorbereitungen für die Pkw-Maut in Deutschland. Für die Erhebung und die Kontrolle der Maut sind jetzt Ausschreibungen gestartet worden.

Weiterlesen …

von VDV Rheinland e.V. - A. Britz

Österreich Entsendemeldung

Erleichterungen im Zusammenhang mit der Entsendemeldung im Transportbereich...

Weiterlesen …

von VDV Rheinland e.V. - A. Fumanti

Noch keine verpflichtende Gewichtsangabe bei Containern und Wechselbehältern

Gemäß einer EU-Richtlinie sollten Verlader und Spediteure dazu verpflichtet werden, den von ihnen beauftragten Transportunternehmen eine Erklärung über das Gewicht der zum Transport übergebenen Container und Wechselbehälter auszustellen. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat nunmehr entschieden, dass diese Regelung in Deutschland zunächst nicht zur Anwendung kommt.

Weiterlesen …

von VDV Rheinland e.V. - A. Fumanti

www.dvz.de

Palettentausch: EPAL beschließt Ende der Tauschvereinbarung mit UIC

EPAL kündigt die Ende 2014 mit der UIC geschlossene Vereinbarung über die gegenseitige Tauschfähigkeit von EPAL- und UIC-Paletten zum 1. Mai 2017.

Weiterlesen …

von VDV Rheinland e.V. - A. Fumanti

Bildquelle: www.dvz.de

Europäische Initiative für eine "Straßenallianz" beschlossen

Angesichts des um sich greifenden Sozialdumpings und der drastischen Marktverschiebungen in den letzten Jahren befürwortet der BGL den Aktionsplan zur einheitlicheren Anwendung europäischen Sozialrechts in den Mitgliedsstaaten, zur Stärkung des Niederlassungsrechts, dessen Kontrolle und die stärkere Einbeziehung von Fahrzeugen unter 3,5 Tonnen zGM in die EU-Gesetzgebung.

Weiterlesen …