Beitrag

Führung des Verbandes des Verkehrsgewerbes Rheinland e. V. neu gewählt - Ralf Bernards und Gerd Gutendorf bilden erneut die Doppelspitze

von VDV Rheinland e.V. - A. Britz

Koblenz - Der Güterkehrs- und Logistikunternehmer Ralf Bernards (Bad Breisig) wurde als Verbandsvorsitzender für weitere fünf Jahre in seinem Amt bestätigt. Er steht seit 2007 an der Spitze des Verbands. Ebenfalls wiedergewählt wurden der Koblenzer Taxiunternehmer Gerd Gutendorf als stellvertretender Verbandsvorsitzender. Damit bilden die Herrn Bernards und Gutendorf erneut die bereits seit zwei Legislaturperioden erfolgreich zusammenarbeitende Verbandspitze.

Die Fachsparte Güterkraftverkehr wird geleitet von Herrn Wolfgang Groß-Elsen, Spedition Elsen (Wittlich); Stellvertreter ist Herr Willi Scheidweiler, Spedition Scheidweiler (Bendorf); der Möbeltransport steht unter der Leitung von Herrn Stefan Klein, Frey & Klein Internationale Spedition (Simmern); Stellvertreter ist Herr Christoph Schneider, Heinrich Schneider Umzüge (Montabaur).

Im Personenverkehr steht der Fachsparte Omnibusverkehr Herr Uwe Bischoff, Bischoff Touristik (Fiersbach), vor; Stellvertreter ist Herr Thomas Görgen, Jozi-Reisen (Schweich) und im Taxi- und Mietwagenverkehr heißt der Fachspartenleiter Gerhard Gutendorf, Taxi Gutendorf (Koblenz); der Stellvertreter ist Herr Rainer Wirz, Kreuznach Taxi (Bad Kreuznach).

Mit der Neuwahl der Verbandsführung setzten die Mitgliedsunternehmen auch in Zukunft auf Kontinuität im Dialog mit Politik und Öffentlichkeit. „Die Politik ist gefordert, die richtigen Rahmenbedingungen für den Erhalt der klein- und mittelständischen Strukturen innerhalb Verkehrswirtschaft zu setzen“, so der wiedergewählte Verbandsvorsitzende Ralf Bernards. „Neben der Aus – und Weiterbildung von Fahrernachwuchs und der Qualifizierung der Mitarbeiter wird ein weiterer Schwerpunkt darin liegen, unseren Mitgliedsunternehmen bei den Transformationsprozessen durch die zunehmende Digitalisierung unter die Arme zu greifen“, so Bernards weiter.

„Die Mitglieder des Verbands des Verkehrsgewerbes Rheinland e.V. können auf überzeugte Verfechter des klein- und mittelständischen Verkehrsgewerbes bauen. Der Verband ist bestens aufgestellt, um die Herausforderungen, die auf die Verkehrswirtschaft in Rheinland-Pfalz in Zukunft zukommt, erfolgreich zu meistern“, betont der Geschäftsführer des Verbandes, Herr Guido Borning nach der Wahl.

Die Wahlperiode geht bis zum 30. Juni 2022.

Zurück