Stichwort: Güterkraftverkehr

Verkehrte Welt: Mit über 600.000 Beschäftigten ist die Transport- und Logistikbranche ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für Deutschland; dennoch ist der Güterkraftverkehr seit den 50er Jahren das Angriffsziel der Verkehrspolitik. Aus dieser Negativstimmung versuchen die politisch Verantwortlichen dann – im wörtlichen Sinn – Kapital zu schlagen: Immer wieder werden neue Abgaben für Lkw gefordert.

Doch nicht nur die Politik muss stets aufs Neue vom Lkw überzeugt werden, auch die Öffentlichkeit macht ihn gern zum Buhmann. Deshalb wurde der Brummi zum Symbol und Sympathieträger des deutschen Lkw-Verkehrs – eine Figur mit hohem Wiedererkennungswert.

Das BGL-System für vertrauenswürdigen Straßengütertransport

 

zur Kampagne

Leistungen für Transportunternehmen

Kaum eine Branche ist so vielen Veränderungen unterworfen wie das Transport- und Logistikwesen – was gestern war, gilt heute nicht mehr. Daher ist es überlebenswichtig für ein Transportunternehmen, auf dem Laufenden zu bleiben.

Hier kommen wir ins Spiel. Wir liefern die Informationen und leisten die Beratung, die notwendig sind, um sowohl im Tagesgeschäft als auch bei Investitionsfragen die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Kostenfreie Informationen
  • Mitgliederrundschreiben, Eilrundschreiben und Newsletter:
    Hierin erfahren Sie alles über veränderte Rahmenbedingungen (z.B. neue Gesetze, Fördermittelregelungen) sowie internationale Fahrverbote, Verkehrsbehinderungen und Änderungen logistischer Systeme.
  • Informationsveranstaltungen zu den Themen Recht, Technik, Finanzen, Steuern, Fördermitteln
Kostenfreie Beratung
  • Förderprogramme:
    Wir beraten Sie, welche Programme für Ihr Unternehmen infrage kommen, stellen Formulare bereit und helfen beim Ausfüllen.
  • Investitionen:
    Wir klären auf, welche technischen Neuerungen wie am besten umgesetzt werden können.
  • Ladungssicherung und Gefahrgutbeförderung
  • Rechtsberatung:
    Arbeits-, Handels-, Transport- und Verkehrsrecht
  • Beratung in Standortfragen

Fachspartenleiter

Wolfgang Groß-Elsen

Fachspartenleiter Güterkraftverkehr

Elsen GmbH & Co. KG Int. Sped., Wittlich

Willi Scheidweiler

stellv. Fachspartenleiter Güterkraftverkehr

W. Scheidweiler GmbH, Bendorf

Aktuelle Meldungen

Güterkraftverkehr

von VDV Rheinland e.V. - A. Fumanti

Energieeffiziente Nutzfahrzeuge: Förderanträge können ab 19. Juli gestellt werden

Wie wir bereits informierten, wird die Anschaffung energieeffizienter und/oder CO2-armer schwerer Nutzfahrzeuge gefördert. Die Förderrichtlinie wurde zwischenzeitlich im Bundesanzeiger veröffentlicht.

Die Förderanträge für schwere Nutzfahrzeuge im Rahmen des BMVI­-Förderprogramm für mehr Energieeffizienz und CO2-Einsparung im Straßengüterverkehr (EEN­-Programm) können ausschließlich elektronisch ab dem 19. Juli 2018, ab 9.00 Uhr, gestellt werden.

Weiterlesen …

von VDV Rheinland e.V. - A. Fumanti

Mindestlohn: Anstieg zum 1.1.2019 auf 9,19 €, zum 1.1.2020 auf 9,35 €

Die Mindestlohnkommission hat vor einigen Tagen empfohlen, den Mindestlohn von derzeit 8,84 € pro Stunde zum 1.1.2019 um 0,35 €, entsprechend knapp 4 %, auf 9,19 € pro Stunde anzuheben. Zum 1.1.2020 soll eine weitere Erhöhung um 0,16 € auf 9,35 € folgen.

Weiterlesen …

von VDV Rheinland e.V. - A. Fumanti

Warnmeldung des LKA Saarland

Aus aktuellem Anlass informiert das LKA Saarland über eine Betrugsform, bei welcher bundesweit Unternehmen aus der Transportlogistikbranche von international agierenden Tätergruppen als Zwischenlager für betrügerisch erlangte Warensendungen geschädigter Unternehmen genutzt werden.

Aufgrund aktueller Ermittlungskenntnisse in großangelegten Betrugsstraftaten mit international agierenden Tätergruppen sowie bisher bekannten Schadenssummen im hohen sechsstelligen Bereich wird um Warnung und ggfls. unternehmensinterne Überprüfung für Sendungen elektronischer Artikel, konkret großkommissionierte Computerhardware- und Mobiltelefonlieferungen, gebeten.

Falls Sie betroffen sein sollten, setzen Sie sich bitte mit der nachfolgend genannten Kontaktperson in Verbindung:

 

Kontaktperson:

Herr Kriminalkommissar Christian Stamm
Landespolizeipräsidium Saarland
Direktion LPP 2 Kriminalitätsbekämpfung/Landeskriminalamt
Dezernat LPP 225.2 Qualifizierte Vermögensdelikte und Falschgeldkriminalität
Rubensstraße 40
66119 Saarbrücken

Tel.: 06819622522
Fax: 06819622505

E-Mail-Adressen:
lpp225.2@polizei.slpol.de
lpp225.2egjob@polizei.slop.de
christian.stamm@polizei.slop.de

Weiterlesen …

von VDV Rheinland e.V. - A. Fumanti

LKW Fahrverbot Foto: dpa

Ferienfahrverbot für Lkw in Deutschland beginnt diesmal am 7. Juli 2018

In der Zeit vom 1. Juli bis 31. August 2018 gilt an allen Samstagen zwischen 7:00 Uhr und 20:00 Uhr das alljährliche Ferienfahrverbot für Lkw über 7,5 t zul. Gesamtgewicht und Anhänger hinter Lastkraftwagen auf bestimmten Autobahnabschnitten und Bundesstraßen.
Erster Samstag, der vom Ferienreiseverbot betroffen ist, ist der Juli 2018, letzter Samstag ist der 25. August 2018

Weiterlesen …

von VDV Rheinland e.V. - A. Fumanti

Lkw-Maut: Verkehrsausschuss soll bei Euro-VI-Fahrzeugen nachbessern

Die Bundesverbände BGL, AMÖ, BIEK, BWVL und DSLV haben in einem Schreiben an die Mitglieder des Verkehrsausschusses des Deutschen Bundestages angeregt, mangels höherer Emissionsstandards Euro VI-Fahrzeuge bei der Mauterhöhung ab 1. Januar 2019 von den Luftverschmutzungskosten (1,1 Cent) auszunehmen.

Weiterlesen …

von VDV Rheinland e.V. - A. Fumanti

BGL-Mautrechner

Der BGL-Mautrechner bietet dadurch die Möglichkeit, den Anstieg der Zusatzkosten gegenüber der IST-Situation durch die Mautausweitung auf alle Bundesstraßen zum 1. Juli 2018 zu ermitteln.

Weiterlesen …

von VDV Rheinland e.V. - A. Fumanti

Bundesstraßenmaut: Erhöhung der Gesamtkosten durch die Ausweitung des mautpflichtigen Streckennetzes zum 1. Juli 2018 - BGL bietet Mautkostentabelle an

Der BGL verdeutlicht diese Zusammenhänge mit einer Tabelle „Erhöhung der Gesamtkosten durch die Ausweitung des mautpflichtigen Streckennetzes zum 1.7.2018“. Die Tabelle zeigt die Kostensteigerung bei dem derzeitigen Anteil der Maut an den Gesamtkosten.

Weiterlesen …

von VDV Rheinland e.V. - A. Fumanti

www.verkehrsrundschau.de

Lkw-Kartell: Durchsetzung von Schadensersatzansprüchen nur noch bis 30. Mai 2018 möglich

Nur noch bis zum 30. Mai 2018 können sich Transportunternehmen der zweiten und letzten Klage der BGL-Verbandsinitiative gegen das Lkw-Kartell anschließen und sich auf dem Onlineportal www.truck-damages.com registrieren.

Weiterlesen …

von VDV Rheinland e.V. - A. Fumanti

Datenschutz: Checkliste zur Umsetzung der DSGVO

Eine Checkliste soll die Unternehmen dabei unterstützten die wichtigsten Schritte der Umsetzung aufzuzeigen und zu priorisieren.

Weiterlesen …

von VDV Rheinland e.V. - A. Fumanti

Merkblatt zum Durchfahrtverbot für Dieselfahrzeuge in Hamburg

Das Merkblatt beantwortet die einschlägigen Fragen zum ausstehenden Durchfahrtverbot für Dieselfahrzeuge in Hamburg.

Weiterlesen …

von VDV Rheinland e.V. - A. Fumanti

Wegekostengutachten 2018 bis 2022 veröffentlicht: Neue Mautsätze ab 2019 zu erwarten

Nach dem Wegekostengutachten (WKG2018) sollen voraussichtlich zum 1. Januar 2019 neue Mautsätze in Kraft treten, die sich aus den drei Teilmautsätzen Infrastruktur, Luftverschmutzung und Lärmbelastung zusammensetzen.

Weiterlesen …

von VDV Rheinland e.V. - A. Fumanti

Das neue Datenschutz-Recht

Jedes Unternehmen muss seine betrieblichen Abläufe zum Umgang mit personenbezogenen Daten überprüfen und die Prozesse an die neue Rechtslage anpassen.

Weiterlesen …

von VDV Rheinland e.V. - A. Fumanti

Luxemburg: Tankfahrten sind nicht zulässig

Richtig ist, dass nicht in Luxemburg zugelassene Lkw nur dann tanken dürfen, wenn sie dort Kabotagebeförderungen oder eine grenzüberschreitende Beförderung von oder nach Luxemburg durchführen.

Weiterlesen …

von VDV Rheinland e.V. - A. Fumanti

Mobility-Package: Schwierige Meinungsbildung im EU-Ministerrat

Deutschland steht mit seiner Position zum EU-Mobility-Package im Lager der Road Alliance in starkem Kontrast zur Gruppe der ost-und südosteuropäischen EU-Staaten.

Weiterlesen …

von VDV Rheinland e.V. - A. Fumanti

Lkw-Maut: Bundesstraßenmaut verteuert den Transport um 2 Mrd. Euro jährlich

Nach Schätzungen des BGL und anderer Bundesverbände wird die regionale Ausweitung der Lkw-Maut auf zusätzliche 40.000 Bundesstraßenkilometer ab 1. Juli 2018 zu einem erheblichen Kostenschub im Straßengüterverkehr in Höhe von bis zu 2 Milliarden Euro jährlich führen.

Weiterlesen …

von VDV Rheinland e.V. - A. Fumanti

BGL-Merkblatt: Zusammenfassung der Entsendevorschriften in der EU

Der BGL hat das Merkblatt zu den „Entsendevorschriften bei Beförderungen im EU-Ausland“ mit Stand März 2018 aktualisiert.

Weiterlesen …

von VDV Rheinland e.V. - A. Fumanti

BAG-Förderung -De-minimis 2018

BAG fördert die Umrüstung von Diesel-Lkw auf die Antriebe Diesel-Hybrid, Plug-in Diesel-Hybrid, CNG, LNG und LPG

Weiterlesen …

von VDV Rheinland e.V. - A. Fumanti

Koalitionsvertrag: Die wichtigsten Themenfelder der Vereinbarung von Union und SPD für die Logistikwirtschaft

Eine wichtige Forderung des Gewerbes ist mit der Festschreibung einer einheitlichen Mauthöhe für Lkw auf Autobahnen und Bundesstraßen berücksichtigt worden, womit eine zusätzliche wirtschaftliche Benachteiligung von Randregionen vermieden wird.

Weiterlesen …

von VDV Rheinland e.V. - A. Fumanti

Der Brummi geht online

Der Brummi ist wieder da und die Identifikationsfigur und der Sympathieträger des Transportgewerbes ist ab sofort online!

www.brummi.de

Weiterlesen …

von VDV Rheinland e.V. - A. Fumanti

Lkw-Maut: Änderung der Rechtslage bei Überführungsfahrten

Seit dem 31. März 2017 sind hierdurch zweifelsfrei auch die Überführungsfahrten von solofahrenden und noch nicht erstmals zugelassenen fabrikneuen Sattelzugmaschinen auf eigenen Achsen von der Mautpflicht erfasst.

Weiterlesen …

von VDV Rheinland e.V. - A. Fumanti

Lkw-Maut: Neue App zur manuellen Mautbuchung

Ab sofort kann für die manuelle Einbuchung in das deutsche Mautsystem über Smartphone und Handy die neue App genutzt werden.

Weiterlesen …

von VDV Rheinland e.V. - A. Fumanti

Luftsicherheitsgesetz: Zuverlässigkeitsüberprüfung für Fahrer

Aktuell liegen dem BGL Meldungen vor, dass die von Unternehmen gestellten Anträge auf die behördliche Zuverlässigkeitsüberprüfung nicht mehr fristgerecht beschieden werden können. Es ist derzeit mit Bearbeitungszeiten der Luftsicherheitsbehörden von 7 bis 8 Wochen oder bis zu 4 Monaten zu rechnen.

Weiterlesen …

von VDV Rheinland e.V. - A. Fumanti

BAG: Marktbeobachtung: Kabotage im Straßengüterverkehr

Das BAG hat im Rahmen der Marktbeobachtung einen Sonderbericht zur Kabotage im Straßengüterverkehr in der EU veröffentlicht. Danach ist Deutschland mit einem Anteil von 42,7 % das inzwischen mit großem Abstand führende Hauptaufnahmeland für Kabotage in der EU.

Weiterlesen …

von VDV Rheinland e.V. - A. Fumanti

Lang-Lkw (Foto: picture-alliance/Bernd Wüstneck)

Lang-Lkw: Verlängerter Sattelauflieger nicht bundesweit einsetzbar

Seit dem 1. Januar 2018 erlauben Rheinland-Pfalz und das Saarland den flächendeckenden Einsatz des sogenannten verlängerten Sattelaufliegers (Lang Lkw Typ 1). Auch in Sachsen-Anhalt darf der verlängerte Sattelauflieger nun flächendeckend fahren.

Weiterlesen …

von VDV Rheinland e.V. - A. Fumanti

www.verkehrsrundschau.de

Lkw-Kartell: Klage gegen das Lkw-Kartell eingereicht

Die auf Kartellschadensersatzverfahren spezialisierte Kanzlei Hausfeld Rechtsanwälte LLP hat Ende Dezember 2017 im Rahmen der Aufarbeitung des Lkw-Kartells für 3.200 Transportunternehmen mit mehr als 85.000 Lkw vor dem Landgericht München I  Klage erhoben.

Weiterlesen …

von VDV Rheinland e.V. - A. Fumanti

Task-Force des Aktionsbündnisses „Spedition - Transport - Logistik (STL)“ von BGL, AMÖ und DSLV

Das Aktionsbündnis „Spedition – Transport – Logistik (STL)" hat gemeinsam mit dem Zoll eine „Task-Force“ gegründet, die Ermittlung und Bearbeitung von Hinweisen bei Verdachtsfällen im Hinblick auf illegale Beschäftigung und Unterschreitung des deutschen Mindestlohns beschleunigen soll.

Weiterlesen …

von VDV Rheinland e.V. - A. Fumanti

EuGH: Urteil zur wöchentlichen Ruhezeit in der Fahrerkabine

Der EuGH verbietet regelmäßige wöchentliche Ruhezeit in der Fahrerkabine. Reduzierte wöchentliche Ruhezeiten sowie tägliche Ruhezeiten können weiterhin im Fahrzeug eingelegt werden (Urteil in der Rechtssache C-102/16).

Weiterlesen …

von VDV Rheinland e.V. - A. Fumanti

Kabotage: Kontrollen auch bei kleinen Fahrzeugen unter 3,5 t zGM

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat die Verbände darüber informiert, dass das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) per Erlass angewiesen wurde, Kabotagekontrollen auch bei kleinen Fahrzeugen unter 3,5 t zGM durchzuführen.

Weiterlesen …