Stichwort: Taxi- und Mietwagenverkehr

Gegenwind gehört zum Berufsalltag der Taxi- und Mietwagenbetriebe. Der Wettbewerb wird rauer, und nicht jeder politische Entscheider
ist der Branche wohlgesonnen.

Gut zu wissen, dass Sie einen Verbündeten haben: Gemeinsam mit dem Bundesverband Taxi und Mietwagen e.V. kämpfen wir im Kleinen wie im Großen dafür, dass Recht Recht bleibt und unsere Mitglieder keine Wettbewerbsnachteile erleiden.

 

Verlässlich ist modern

 

zur Kampagne

Leistungen für Taxi- und Mietwagenbetriebe

Wer ein Taxi- oder Mietwagenunternehmen führt, hat keine Zeit für das Wälzen aktueller Gesetzestexte oder für langwierige Verhandlungen mit Kostenträgern, geschweige denn für die Entwicklung von Werbekampagnen.

Auf all diesen Feldern greifen wir Ihnen unter die Arme – damit Sie sich auf Ihre eigentliche Arbeit konzentrieren können.

Aushandlung von Rahmenvereinbarungen
  • Vergütungsregelungen von Krankenbeförderungen
  • Rahmenabkommen mit der Wirtschaft (vor allem mit der Telekommunikationsbranche, Fahrzeug- und Zubehörindustrie)
  • Enge Kooperation mit der Bahn AG und Verkehrsträgern des ÖPNV
Exklusive Informationen
  • Sonderrundschreiben und Newsletter zu allen aktuellen und relevanten Themen
  • Rechtsberatung (Personenbeförderungs-, Gewerbe-, Straßenverkehrs- und Arbeitsrecht)
  • Musterverträge (insbesondere Arbeitsverträge), regelmäßig aktualisiert
  • Marktanalysen und Statistiken
  • Broschüren zu Themen wie Betriebsführung, Verkehrssicherheit und Fahrpersonal
Werbe- und PR-Arbeit
  • Marketingkonzept – speziell für die Taxi- und Mietwagenbranche
  • Slogans, Logos, Bildelemente und Fotos von Werbekampagnen sowie Anzeigenmotive – eigens für Sie angepasst
  • Pressetexte und Illustrationen für Ihre Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Hilfe bei Presseanfragen (z.B. nach Unfällen)
  • Infopakete (z.B. zu Schülerverkehr, sicherer Kinderbeförderung etc.)
  • Imagekampagne rund um den Tätigkeitsbereich der Taxi- und Mietwagenbranche

Fachspartenleiter

Edwin Röhrig

Fachspartenleiter Taxi- und Mietwagenverkehr

Taxi Röhrig, Koblenz

Alexander Dahm

stellv. Fachspartenleiter Taxi- und Mietwagenverkehr

Gauer-Dahm Verkehrsbetriebe GmbH, Trier

Aktuelle Meldungen

Taxi / Mietwagenverkehr

von

Vor dem Hintergrund der Preissprünge beim Diesel und der anstehenden Mindestlohnentwicklung hat unser Bundesverband Taxi und Mietwagen e.V. Nachverhandlungen mit der Deutschen Bahn über die Preise des Rahmenvertrages angestrengt. Unsere Mitgliedsunternehmen wurden bereits informiert. Die neuen Preise gelten für den Zeitraum 01.06.2022 bis 28.02.2023 und sind nicht an...

von

Quelle: BVTM

Am 17. Mai 2022 findet die diesjährige Taxi Driving Innovation unseres Bundesverbandes Taxi und Mietwagen e.V. in Kooperation mit der Telekom Deutschland und der polisMOBILITY live im Herzen der Stadt Köln statt.

von

Um die Gewährung des Treibstoffkostenzuschlages der Krankenkassen über den 30.04.2022 fortzuführen, stehen wir seit einigen Tagen mit den Vertretern der rheinland-pfälzischen Krankenkassen im engen Austausch und machen auf die nach wie vor sehr angespannte Lage unserer Branche aufmerksam.

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass die Vertreter der Krankenkassen nunmehr dazu entschlossen haben, weiterhin einen Zuschlag zu gewähren...

von

Wir freuen uns, unseren Mitgliedsunternehmen heute mitzuteilen, dass die Vertreter der gesetzlichen Krankenversicherungen nunmehr nach mehreren Verhandlungsrunden durch Zahlung eines...

von

Sowohl die Regelungen im IfSG wie auch die in der Corona-ArbSchV waren befristet bis 19. März 2022. Zum 20. März 2022 sind nunmehr Änderungen in Kraft getreten. Einzelheiten finden Sie...

von

Neben den Aktionen und Druck, der von Verbandsseite in Rheinland-Pfalz in Sachen politischer Unterstützung in Anbetracht explodierender Treibstoffkosten über unseren Dachverband MOLO e.V. erzeugt wird, werden die Forderungen nach Entlastung auf Bundesebene durch unseren Bundesverband BVTM flankiert. Die Politik muss schnell handeln, damit...

von

Mitgliedsunternehmen des VDV Rheinland e.V. haben am 10. März die Möglichkeit, am Informations-Webinar zum Thema: "Datenlieferpflichten aus der Mobilitätsdatenverordnung" teilzunehmen. Weitere Infos erhalten Sie...

von

Der Mindestlohn soll nach Willen der Ampel-Regierung zum Oktober auf 12 Euro steigen. Gleichzeitig ist eine Anpassung der geringfügigen Beschäftigung geplant. Zu beiden Reformen liegen Gesetzentwürfe aus dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) vor. Beides wird sich...

von

Nachdem der Mobilitäts Daten Marktplatz (MDM) ein Update erfahren hat, ist er nun vorbereitet für die Aufnahme von statischen Daten der Taxi- und Mietwagenunternehmen. Unser Bundesverband BVTM stand und steht hierzu in engem Austausch mit dem Bundesamt für Straßenwesen (BASt). Was Sie jetzt wissen müssen...

von

Nach intensiven Verhandlungen mit den gesetzlichen Krankenkassen sowie Berufsgenossenschaften konnten wir für unsere Mitgliedsunternehmen ab 1.1.2022 höhere Entgelte für Krankenfahrten...

von

Im Zuge der PBefG-Novelle hatten wir unsere Mitgliedsunternehmen bereits darüber informiert, dass eine Pflicht für Unternehmer oder Vermittler von Beförderungsdienstleistungen zur Bereitstellung von Mobilitätsdaten geschaffen worden ist. Zu den betroffenen...

von

Nachdem in den vergangenen Monaten verstärkt der Zugang zu Ladeinfrastruktur für private Fahrzeuge gefördert wurde, geht das Bundesverkehrsministerium nun einen Schritt weiter und bringt eine für das Taxi- und Mietwagengewerbe relevante Förderstufe auf den Weg. So können ab...

von

Vom 8.11. bis 12.11.2021 veranstaltet die ServiCon gemeinsam mit Ihrem Partner Telekom eine abwechslungsreiche Partnerwoche für den kooperierenden Mittelstand. Die Teilnahme an insgesamt 13 Webinaren mit spannenden Themen zu Schwerpunkten, wie z.B. Fördermittel, Produktivität, Innovation u.v.m. sind für Mitgliedsunternehmen unseres Bundesverbandes Taxi und Mietwagen e.V. und deren Landesverbände nach Anmeldung kostenfrei möglich.

von

Krankenfahrten: Da eine fehlende Genehmigung bei der Frage der Kostenübernahme zu Unstimmigkeiten zwischen Krankenkassen, Unternehmen und Patienten führen kann, empfehlen wir folgende...

von

Als Vertragspartner der Krankenkassen stellen wir interessierten Mitgliedsunternehmen für ein weiteres Betätigungsfeld im Krankenfahrtenbereich nunmehr die entsprechende Vertragsgrundlage zur Verfügung. Liegend- und Tragestuhlfahrten sind solche Fahrten, bei denen...

von

Das Personenbeförderungsgesetz (PBefG) wurde jüngst verabschiedet und wartet nun auf sein Inkrafttreten. Aktuell sind diesbezüglich noch viele Dinge unklar. Das neue PBefG birgt Chancen wie auch Schwierigkeiten, weshalb es sich lohnt, hierüber gemeinsam ins Gespräch zu kommen und der Frage nachzugehen: "PBefG - Wie geht es jetzt weiter?" Die Veranstaltung ist für Mitgliedsunternehmen kostenfrei und findet am...

von

Das Zukunftstaxi geht in die nächste Runde

Im Webinar "E-Fahrzeuge im Taxibetrieb" stehen – neben den umfangreichen Informationen und Erfahrungsberichten über die aktuell erhältlichen Modelle – der Austausch zischen den Unternehmerinnen und Unternehmern im Mittelpunkt.

Das Webinar (powered by Taxi Driving Innovation) ist für Mitgliedsunternehmen des VDV Rheinland e.V. kostenfrei.

von

Heute haben wir unsere Mitgliedsunternehmen über das neue Förderprogramm "Ladeinfrastruktur vor Ort" informiert. Ziel der Förderung ist neben der allgemeinen Verbesserung der Verfügbarkeit von öffentlich zugänglicher Ladeinfrastruktur insbesondere das Laden an attraktiven Zielorten des Alltags...Auf Nachfrage unseres Bundesverbandes können Taxi- und Mietwagenunternehmen ebenfalls Förderanträge stellen, wenn sie unter der...

von

Welche Möglichkeiten der Förderung bieten Überbrückungshilfe III für Taxi- und Mietwagenunternehmen? Wie bereits seit Beginn der Corona-Pandemie informiert der Verband seine Mitgliedsunternehmen wieder durch branchenspezifisch aufbereitete Erläuterungen und die dazu passenden Fördermöglichkeiten. Die Antragsstellung erfolgt...

von

Unter bestimmten Voraussetzungen haben Versicherte einen Anspruch auf Übernahme der Fahrkosten zum nächsterreichbaren Impfzentrum. Die Corona-Impfung stellt eine medizinische Leistung nach § 60 SGB V dar. Eine Verordnung einer Krankenbeförderung (Muster 4) muss zuvor vom Hausarzt ausgestellt und ggf. durch die Krankenkasse vorab noch genehmigt werden. Der Anspruch besteht, wenn...

von

Dachverband MOLO Rheinland-Pfalz e.V. im Gespräch mit Staatssekretär Andy Becht

Die Lage im Taxi- und Mietwagengewerbe ist dramatisch. Trotz enormer Umsatzeinbrüche durch die Corona-Krise und den zweiten Lockdown gehen die Unternehmen in unserem Gewerbe bei den staatlichen Hilfsprogrammen weitgehend leer aus... 

von

Schon angemeldet? Im Rahmen eines virtuellen Kongresses werden die Themen Neue Mobilität und Sozialstandards, Verkehrsaufkommen und Klimaschutz sowie dessen Auswirkung auf das Taxigewerbe diskutiert und gemeinsam mit Vertretern aus Politik...

von

Die Bundesregierung hat am 28. Oktober 2020 zur Verhinderung einer nationalen Gesundheitsnotlage bedingt durch den rasanten Anstieg an Corona-Neuinfektionen erhebliche Maßnahmen zur Reduzierung des Infektionsgeschehens beschlossen. Unser Gewerbe braucht jetzt dringender denn je Hilfe. Hilfe, die auf die strukturellen Gegebenheiten und Bedürfnisse des Taxi- und Mietwagengewerbes angepasst ist. Deshalb hat unser Bundesverband...

von

ARAL gewährt ab dem 1.10.2020 allen Mitgliedsunternehmen einen deutlich erhöhten Nachlass von... 

von

Nach erfolgreichem Einsatz unseres Bundesverbandes beim Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) freuen wir uns Ihnen mitzuteilen, dass die Programmlaufzeit für die Förderung von Trenneinrichtungen in Taxen und Mietwagen um einen Monat - bis Ende September 2020 - verlängert wurde. Wichtig an dieser Stelle der Hinweis...

von

Grundsätzlich ist klar - für Fahrten zur ambulanten Behandlung ist in aller Regel eine Genehmigungspflicht gegeben, da die Abrechnung mit den Krankenkassen ansonsten nicht möglich ist.

Nachfolgend informieren wir Sie über Ausnahmen, die unter bestimmten Voraussetzungen...

von

Wir freuen uns, dass wir bei den Kostenträger unserer Rahmenvereinbarung eine Lösung in Bezug auf eine Übergangsfrist erreichen konnten. Diese haben sich hierzu abgestimmt und eine Übergangsfrist bis...

von

Die Verbandsgeschäftsstelle erreichen weiterhin Fragen zur Begrenzung der Fahrgastzahlen wegen der Corona-Pandemie. Taxi- und Mietwagenverkehre aber auch der freigestellte Verkehr werden in puncto Corona/Infektionsschutz und den damit verbundenen Regelungen dem...

von

Die Corona-Krise fördert keineswegs allerorts die Solidarität. Dies belegt auch der Umgang einzelner Landkreise und Träger mit ihren Dienstleistern im freigestellten Verkehr. Die Verkehrsverbände VDV Rheinland und VVRP - über ihren Dachverband MOLO e.V. - haben sich auf verschiedenen Wegen sehr intensiv dafür eingesetzt, dass die klein- und mittelständischen Personenbeförderungsunternehmen genauso unterstützt werden...

von

Bei der Abfederung der Auswirkungen der Corona-Krise unterstützen wir regelmäßig unsere Mitgliedsunternehmen mit umfangreichen Tipps und Hinweisen. Nachfolgend finden Sie heute...

von

Die Taxi- und Mietwagenfahrer sorgen auch in dieser schwierigen Zeit dafür, dass schwerkranke Patienten ordentlich und pünktlich ihre lebenswichtigen Behandlungen wahrnehmen können. Unsere Mitgliedsunternehmen sorgen dafür, dass diese Fahrten unter Beachtung aller notwendigen Hygienevorschriften erfolgen und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter setzen tagtäglich ihre eigene Gesundheit ein. Wir haben uns daher an die Vertreter der rheinland-pfälzischen Krankenkassen gewandt und freuen uns Ihnen mitzuteilen, dass...

von

Quelle: BMVI

Ab heute tritt die neue Straßenverkehrsordnung (StVO) in Kraft. Von besonderer Bedeutung für den Taxi- und Mietwagenverkehr ist die...

von

Arbeitgeber beschäftigen aufgrund der Corona-Krise ihre 450-Euro-Minijobber teilweise in größerem Umfang als ursprünglich vereinbart. Für eine Übergangszeit vom 1.03.-31.10.2020 ist nun sogar ein...

von

Auch Rheinland-Pfalz macht das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes wegen der Corona-Pandemie zur Pflicht. Vom kommenden Montag, den 27. April 2020 an müssen sogenannte Alltagsmasken oder auch andere Abdeckungen wie Schals im öffentlichen Nahverkehr und beim Einkaufen in Geschäften getragen werden.

von

Das Bundesverkehrsministerium stellt klar, dass das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes am Steuer eines...

von

Erste Betrugsversuche im Zusammenhang mit COVID19 Soforthilfeanträgen. Bitte beachten Sie hierzu unsere Hinweise, die wir mit Rundschreiben 14-2020...

von

Das Antragsformular (s. Anlage) bitte vollständig ausgefüllt, unterzeichnet ausschließlich an...

von

Wir freuen uns Ihnen mitzuteilen, dass unser Bundesverband Taxi- und Mietwagen e.V. in mehreren Gesprächen mit...

von

Laut Landesregierung können Anträge für den Bundes-Zuschuss von der kommenden Woche an bei der...Das Sofort-Darlehen des Landes kann zu einem späteren Zeitpunkt bei...

 

von

Anspruch haben somit sowohl Betriebsinhaber als auch angestellte Mitarbeiter. Voraussetzung für Entschädigungsansprüche ist...

von

Die Sozialversicherungsbeiträge für Ihr Unternehmen sind in dieser Woche an die Krankenkassen zu zahlen. Es wäre grundsätzlich möglich...

von

Der VDV- Rheinland e.V. hat bereits alle Schul- und Einrichtungsträger angeschrieben...wir freuen uns sehr darüber, dass das Land erkannt hat, dass es zwingend erforderlich ist...