Beitrag

Wolfgang Steinbrück legt Amt als bdo-Präsident nieder

von VDV Rheinland e.V. - A. Britz

Berlin - Mit sofortiger Wirkung hat Wolfgang Steinbrück sein Amt als Präsident des Bundesverbands Deutscher Omnibusunternehmer niedergelegt. Er reagiert damit auf die drohende Insolvenz seiner Firma. Vorstand und Hauptgeschäftsführung des bdo bedauern den Entschluss und beklagen die Umstände, die zu dieser Entscheidung führten. Die verbandspolitischen Aufgaben werden durch die Vizepräsidenten des bdo fortgeführt.

Ebenso bedauern die Geschäftsführung und Vorstände des bdo-Landesverbandes VDV Rheinland, dass mit Wolfgang Steinbrück eine zu tiefst engagierte und profilierte Unternehmerpersönlichkeit als bdo-Präsident nicht mehr zur Verfügung steht.

„Herr Steinbrück hat sich sehr erfolgreich über lange Zeit für die Belange der gesamten Omnibusbranche eingesetzt. Respekt verdient, dass er die Bedürfnisse und Nöte der Omnibusunternehmer höher geschätzt hat als sein Amt und sich nicht gegen seine Überzeugungen hat verbiegen lassen. Seine Verdienste an der wachsenden Bedeutung des mittelständischen Omnibusgewerbes für die Mobilitätsbedürfnisse der Zukunft bleiben unbestritten!", betont der Vorsitzende der Fachsparte Kraftomnibusverkehr des VDV Rheinland, Uwe Bischoff.

Zurück